Video Blog – Fernsehturm Tokyo Skytree

Ein japanisches Highlight der modernen Architektur

Erdbebensicher – sicher!

Mit 634 Meter ist er der höchste Fernsehturm der Welt und das zweithöchste Gebäude der Welt. Und das alles erdbebensicher!
Der Clou liegt in der Veränderung der geometrischen Form vom Dreieck zum Kreis. Das stärkt den Stahlmantel

Zeit ist relativ – auch auf dem Skytree

Wissenschaftler der japanischen University of Tokyo haben messen können, dass die Zeit oben im Turm vier Nanosekunden schneller vergeht als unten am Fuß des Gebäudes. Diese Erkenntnis ist zwar nicht neu, dies aber zu beweisen, stellte Forscher rein technisch betrachtet bisher vor große Herausforderungen: schweres Gerät musste dafür ins All transportiert werden.
Das Neue hieran ist nun die kompakte Form der hoch präzisen Uhr, die dadurch so mobil wurde, dass man sie bequem im Aufzug des Skytree transportieren konnte.

Höher als der Eiffelturm reichte nicht mehr – ein neuer musste her

Der alte Fernsehturm Tokyo Tower – mit 333 Meter immerhin acht Meter höher als der Pariser Eiffeltum – war in den letzten Jahrzehnten einfach nicht mehr hoch genug für seinen Job, den Empfang von Fernsehsignalen. Deshalb musste ein neuer Turm her, und damit dieser nicht bald das Schicksal seines Vorgängers teilen sollte, wurde der Skytree absichtlich weit außerhalb des Stadtzentrums von Tokyo mit seinen Wolkenkratzern gebaut.