Japan West bis Ost

Neue Termine für 2021
per Newsletter erhalten
Japans Highlights von West bis Ost
11 Nächte / Fukuoka – Hiroshima – Insel Naoshima – Himeji – Kyoto – Tokyo

japan-touren.de - Goldener Pavillon in Kyoto - Seitenansicht
japan-touren.de - Park Hyatt in Tokyo
japan-touren.de - Weihrauch auf dem Friedhof in Koyasan WM
japan-touren.de - Tempel Byodoin in Kyoto
japan-touren.de - Rikshas in Arashiyama
japan-touren.de - Burg des weißen Reihers in Himeji
japan-touren.de - Tempel Ryoanji in Kyoto
japan-touren.de - Tempel Nigatsudo in Nara
japan-touren.de - Buddhistische Glocke in Nara
japan-touren.de - Großer Buddha in Nara
japan-touren.de - Blick auf Nagasaki
japan-touren.de - leckeres Sushi in Tokyo
japan-touren.de - Friedhof in Koyasan
japan-touren.de - Koi Karpfen in Nagasaki
japan-touren.de - Goldener Pavillon in Kyoto - Seitenansicht japan-touren.de - Park Hyatt in Tokyo japan-touren.de - Weihrauch auf dem Friedhof in Koyasan WM japan-touren.de - Tempel Byodoin in Kyoto japan-touren.de - Rikshas in Arashiyama japan-touren.de - Burg des weißen Reihers in Himeji japan-touren.de - Tempel Ryoanji in Kyoto japan-touren.de - Tempel Nigatsudo in Nara japan-touren.de - Buddhistische Glocke in Nara japan-touren.de - Großer Buddha in Nara japan-touren.de - Blick auf Nagasaki japan-touren.de - leckeres Sushi in Tokyo japan-touren.de - Friedhof in Koyasan japan-touren.de - Koi Karpfen in Nagasaki

Reiseroute entlang der gesamten Südküste Honshus

Kleingruppe bis 10 Gäste / Möglichkeit zur Verlängerung zur Reise „Tokyo zum Kennenlernen

Die Highlights dieser Reise

  • Die faszinierende Hafenstadt Fukuoka
  • Hiroshima – Erinnerungskultur auf japanisch
  • Die „Burg des weißen Reihers“ in Himeji
  • Übernachtung auf der Museumsinsel Naoshima
  • Muße für die alte Kaiserstadt – 3 Nächte in Kyoto
  • Tokyo erleben wie die Japaner – Per Bahn durch die Metropole
  • Fahrten mit dem Expresszug „Shinkansen

Persönliche Beratung und Buchung

japan@albrecht-kojima.de
oder
0221 – 96 17 99 60


Reiseprogramm

Tag 1
Individueller Flug nach Fukuoka (FUK) in Eigenregie, zum Beispiel mit Finnair via Helsinki direkt bis Fukuoka (nicht im Reisepreis enthalten).
Tag 2
Ankunft am Flughafen Fukuoka (FUK). Ihr Reiseleiter empfängt Sie in der Ankunftshalle. Möchten Sie Geld umtauschen oder eine Daten-SIM-Karte kaufen? Ihr Reiseleiter ist Ihnen dabei gerne behilflich.
Gemeinsamer Zug- oder Bustransfer zum Hotel (ca. 1 Std.). Unterwegs erleben Sie schon erste Eindrücke Ihres Gastlandes.
Nach Ankunft erwartet Sie ein kleiner Bummel, bei dem Ihr Reiseleiter Sie mit den Besonderheiten Japans vertraut macht. Check-in im Hotel am Nachmittag.
Bei einem frühen Willkommens-Dinner in einem typisch japanischen Lokal lernen Sie die japanische Küche, Ihre Mitreisenden und Ihre Reiseleitung kennen.
2 Nächte in Fukuoka
Tag 3
Einen ersten Einblick in die Religionen Japans erhalten Sie im shintoistischen Dazaifu Tenmangu Schrein, der jährlich mehr als zehn Millionen Gläubige anzieht. Als schönes Beispiel für buddhistische Architektur gilt die fünfstöckige Pagode des Tempels Tochoji, den Sie bei einem Stadtrundgang kennenlernen. Worin sich die beiden Hauptreligionen Buddhismus und Shintoismus unterscheiden erläutert Ihr Reiseleiter.
Die wunderschöne Lage Fukuokas direkt an der Küste erleben Sie ebenfalls beim gemeinsamen Stadtrundgang.
Zum Abschluss locken am frühen Abend die vielen „Yatai“-Snackbuden am Fluss. Probieren Sie unbedigt „Fukuoka-Ramen-Nudeln“!
Tag 4
Am Morgen erleben Sie bei einer rund einstündigen Zugfahrt mit dem Shinkansen Superexpress wie pünktlich und perfekt organisiert der öffentliche Fernverkehr in Japan funktioniert.
In Hiroshima besuchen Sie im Garten Shukkeien ein wahres Kleinod japanischer Gartenbaukunst. Ein Park, der in Teilen den Atombombenabwurf überstanden hat.
Wie es dazu kam, erläutert Ihnen Ihr Reiseleiter im Friedenspark und am Atombombendom. Anschließend steht es Ihnen frei, das entsprechende Museum zu besichtigen.
In Hiroshima werden Sie auf sehr herzliche Menschen treffen. Das werden Sie erleben, wenn Sie zusammen mit Ihrem Reiseleiter abends die Stadt erkunden und bei Yuki-chan die hiesige Spezialität „Okonomiyaki“ probieren.
2 Nächte in Hiroshima
Tag 5
Eine halbstündige Lokalbahnfahrt bringt Sie am Morgen in einen kleinen Fährhafen, von dem Sie zur Insel Miyajima übersetzen werden.
Auf der einst heiligen Insel besuchen Sie den Itsukushima Schrein, der bei hoher Flut nahezu auf dem Wasser zu schwimmen scheint.
Anschließend zeigt Ihnen Ihr Reiseleiter die ruhigeren und versteckten Ecken der Insel mit schöner Aussicht auf die Bucht und einem Besuch im buddhistischen Tempel Daishoin mit seinen unzähligen Schutzgöttern.
Nach Ihrer Rückkehr am Nachmittag bleibt Zeit, die quirlige Stadt Hiroshima auf eigene Faust zu erkunden.
Tag 6
Sicherlich ein weiteres Highlight dieser Reise ist Ihr Besuch der Museumsinsel Naoshima.
Per Shinkansen und Lokalbahn (ca. 2 Std.) und kurzer Fährfahrt (ca. 20 Min.) gelangen Sie auf die Insel, die von einem Verleger-Mäzen und seinem Lieblingsarchitekten Tadao Ando gestaltet wurde. Das atemberaubende Chi-chu Art Museum beeindruckt, da es nahezu vollständig in einen Berg hinein gebaut wurde. Ihre Reiseleitung kümmert sich um die Tickets, die ausschließlich im voraus gebucht werden können. Außerdem sehen Sie sich die Open Air Kunst Werke und die eigenwilligen „Art House“ Projekte an.
1 Nacht auf Naoshima
Tag7
Genießen Sie noch die frische Seeluft bei einem Spaziergang am Strand von Naoshima, bevor Sie sich per Fährfahrt aufs Festland und per Lokalbahn nach Okayama begeben. Von dort reisen Sie weiter mit dem Shinkansen nach Himeji (ca. 2 Std.).
Hier erwartet Sie nicht nur ein gemütliches Städtchen, das zur Mittagspause einlädt, sondern auch die vielleicht schönste Burg Japans, die „Burg des weißen Reihers“ (UNESCO). Einen besinnlichen Abschluss der Besichtigung erleben Sie im von den meisten Touristen oft vergessenen Burggarten Kokoen.
Am Abend hat Ihr Reiseleiter Tipps, um in einem der zahlreichen Lokale den Tag ausklingen lassen.
Wie wäre es mit einem Wagyu-Steak Dinner? Unser Lieblingskoch Fukui-san bereitet auf Wunsch ein fantastisches Menü für Sie vor (ca. 10.000 Yen / 80 Euro pro Person).
Lassen Sie aber bitte durch Ihre Reiseleitung reservieren, denn sein exklusives Restaurant hat nur neun Plätze im Angebot!
1 Nacht in Himeji
Tag 8
Am Morgen verabschieden Sie sich von der ehemaligen Samurai-Stadt Himeji. Der Shinkansen bringt Sie in nur einer Stunde in die ehemalige Kaiser-Stadt Kyoto, die so vieles zu bieten hat, dass wir hier drei Nächte für Sie eingeplant haben.
Nachdem Sie das Gepäck im Hotel abgestellt haben, besuchen Sie zunächst „Teramachi“ – die „Tempelstadt“, die heute die Innenstadt markiert. Zwischen den Geschäften finden Sie immer wieder vereinzelt alte Tempel, die der Gegend ihren Namen gab.
Spazieren Sie gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter weiter über den Kamo-Fluss in das Geisha-Viertel Gion, das auch bei Touristen sehr beliebt ist.
Zum Glück kennt Ihr Guide auch die etwas abseits gelegenen Winkel.
Außerdem hat er immer ein paar Tipps für ein schönes Abendessen im Angebot, lassen Sie die Tag doch einfach in einem der hübschen Lokale ausklingen.
3 Nächte in Kyoto
Tag 9
Sie beginnen den Tag mit einem Abstecher in Kyotos wunderschönen Ausflugsort Arashiyama.
Durch seinen berühmten Bambushain bummeln Sie zum Tempel Tenryu-ji (UNESCO Weltkulturerbe), der Sie mit seinem herrlichen Garten begeistern wird.
Wer Lust hat, macht sich mit dem Reiseleiter auf den Weg nach oben: auf einem Hügel erwartet Sie eine Horde wilder Makaken-Affen, die in Japan heimisch sind. Wer sie füttern möchte, muss in den Käfig, die Affen bleiben draußen. Außerdem bietet diese Anhöhe eine herrliche Aussicht auf die Stadt Kyoto.
Wer keine Lust auf den 25minütigen Aufstieg hat, bummelt in Arashiyama durch die Souvenirläden oder entspannt in einem der zahlreichen Cafés.
Am Nachmittag fahren Sie auf einer engen eingleisigen Bahnstrecke nahezu durch die Gärten der Einfamilienhäuser bis in die Nähe des Goldenen Pavillons (UNESCO), der sich in der Nachmittagssonne von seiner prächtigsten Seite zeigt. Diesen Tag schließen Sie im Tempel mit einer Schale japanischen Matcha-Tee ab.
Tag 10
Heute drehen Sie die große Runde: morgens bringt Sie der Zug nach Nara (ca. 1 Std.), wo Sie im Tempel Todai-ji (UNESCO) der größte sitzende Bronze-Buddha Japans erwartet. Hirsche-streichelnd ziehen Sie zum Kasuga Schrein mit seinen prominenten Steinlaternen.
Nach einer Mittagspause reisen Sie zurück in den Süden von Kyoto. Hier wandeln Sie durch die tausend roten Tore des Fushimi Inari Schrein, wie durch einen Bergwerksstollen.
Der Abend gehört Ihnen wieder in Kyoto.
Tag 11
Gegen Mittag genießen Sie Ihre letzte Shinkansen-Zugfahrt entlang der „Ostmeerstraße“ und reisen in knapp drei Stunden in die größte Metropolregion der Welt, nach Tokyo.
Tokyo mit seinen weit über 12 Millionen Einwohnern bietet eine ganz andere Atmosphäre als Kyoto. Lassen Sie sich von Ihrem Reiseleiter die Besonderheiten der Stadt zeigen.
Am Nachmittag erfahren Sie im spannend gestalteten „Edo-Tokyo Museum“ wie sich die Stadt vom ehemaligen Samurai-Sitz zur modernen Metropole gewandelt hat.
Eines dieser modernsten Viertel erleben Sie im Anschluss in Akihabara, auch „Electric Town“ genannt. Ein unglaubliches Lichtermeer erfüllt diesen berühmten Bezirk mit seinen Elektronik- und Comicläden. Ihr Guide erzählt Ihnen, was es mit den japanischen Manga-Fans auf sich hat.
2 Nächte in Tokyo
Tag 12
Wie die Einheimischen, nämlich mit öffentlichen Verkehrsmitteln, erkunden Sie die Metropole. Ihr Reiseleiter immer an Ihrer Seite.
Eine der größten Parkanlagen der Stadt ist der öffentliche Garten des Kaiserpalastes auf dem ehemaligen Gelände der Edo-Burg. Lassen Sie sich zeigen, wo die Daimyo-Feudalfürsten einst ihre Villen unterhalten mussten und dort ein schönes Erinnerungsfoto vor dem berühmtesten Fotospot Tokyos schießen!
Auf dem Weg zur Ginza, dem einst teuersten Shoppingviertel Japans, entdecken Sie vielleicht „Godzilla“. Das Viertel glänzt sowohl mit seinen historischen, als auch mit seinen hochmodernen Kaufhäusern. Im „Mitsukoshi“ besuchen Sie gemeinsam die Lebensmittelabteilung. Appetit? Ihr Reiseleiter weiß, wo man die Köstlichkeiten gemütlich verzehren kann.
Hier gehört Ihnen der Nachmittag für letzte Souvenireinkäufe.
Am frühen Abend fahren Sie auf den Rathausturm in Shinjuku und werfen einen Blick auf die erleuchtete Großstadt, um zum Abschluss der Reise mit Ihrem Reiseleiter die „wilden“ Ecken Tokyos kennenzulernen: im ehemaligen Vergnügungsviertel Kabukicho.
Stoßen Sie gemeinsam an auf einmalige Reiseerinnerungen – „Kampai!“
Tag 13
Gemeinsamer Transfer zum Flughafen und Check-in. Ihre Reiseleitung wird sich hier von Ihnen verabschieden.

ODER

Bei Verlängerung zur Reise „Tokyo, Nikko und Kamakura zum Kennenlernen“ genießen Sie heute einen freien Tag. Abends lernen Sie bei einem leckeren Abendessen Ihre neuen Mitreisenden kennen.


Unsere Reiseleistungen

  • Reisepreissicherungsschein (lt. § 651k BGB)
  • 11 Übernachtungen mit Frühstück in guten und praktisch gelegenen 4-Sterne und 3-Sterne-PLUS Hotels (alle Zimmer mit eigenem Bad/Dusche und WC)
  • Flughafentransfers in Japan
  • 2 Abendessen (Begrüßungsessen in Fukuoka und „Okonomiyaki“-Spezialität in Hiroshima)
  • deutschsprachige Reiseleitung ab Flughafen Fukuoka / bis Flughafen Tokyo-Haneda
  • alle weiteren Fahrten und Eintritte lt. Programm
  • City- und Kurtaxen (wo anfallend)
  • 1 Gepäckversand während der Reise: Hiroshima – Himeji (Handgepäck auf der Insel Naoshima, 1 Gepäckstück pro Person)

Persönliche Beratung und Buchung

japan@albrecht-kojima.de
oder
0221 – 96 17 99 60

Albrecht & Albrecht-Kojima GbR
Gesellschafter: Jörg Albrecht, Chiaki Albrecht-Kojima

Postanschrift:
Einheitstr. 18
50733 Köln

Besuchsanschrift:
Neven DuMont Haus,
Amsterdamer Str 192
50735 Köln

+49 – 221 – 96 17 99 60

japan@albrecht-kojima.de

Wir sind Abocard-Partner von „Kölner Stadtanzeiger“, „Express“, „Kölnische Rundschau“

Wir versichern Ihre Reisepreis-Zahlungen
über die R + V Versicherung