Japan Blog – Frühe Kirschblüte

Kirschblüten vor dem Heian Schrein in Kyoto / japan-touren.de

Kyotos Sakura 10 Tage zu früh

Am 26. März erlebte Kyoto den Höhepunkt der diesjährigen Kirschblüte – „Sakura“.
Das heißt, an diesem Tag standen die meisten Kirschbäume der Stadt in voller Blüte.
Das Besondere: obwohl es sich um ein zufälliges Wetterphänomen handelt, kam die Blüte dieses Jahr rund zehn Tage früher als im Durchschnitt der letzten Jahrzehnte. Wissenschaftler deuten dies als eindeutiges Zeichen des fortschreitenden Kilmawandels.

1.200-jähriges Kirschblüten-Archiv

Da die sprichwörtliche Liebe der Japaner zu blühenden Kirschen schon seit der führen Heian Zeit (8. bis 12. Jhdt. n. Chr.) besteht, existiert seit dieser Zeit ein wahres „Sakura Archiv“. Aus zahlreichen Schriften haben Wissenschaftler der Osaka Prefecture University eine Chronologie der Blütezeiten extrahieren können. Auf dieser Basis läßt sich das Klima des vergangenen Jahrtausends ableiten.

Hanami – Das legendäre Kirschblütenfest

Die tägliche „Kirschblüten-Vorhersage“ im japanischen Fernsehen / Foto: NHK https://www.nhk.or.jp/kishou-saigai/sakura/

Auch im modernen Japan erfreuen sich die in voller Blüte stehenden Obstbäume weiterhin großer Beliebtheit. Viele feiern die Ankunft des Frühlings mit einem Picknick unter den Kirschen – dem sogenannten „Hanami“.
Mit einem Fest im Sinne eines Volksfestes hat das jedoch nichts zu tun. Ganz im Gegenteil: man picknickt zwar in der Menge Matte an Matte, aber dennoch unter sich in seiner abgeschlossenen Gruppe.

Um den jeweils perfekten Zeitpunkt für die volle Blüte eines Ortes einplanen zu können, veröffentlichen die TV-Sender nach ihren üblichen Wettervorhersagen im Frühjahr auch eine zusätzliche „Sakura-Vorschau“, die sog. „Kaikayoso“.

Kirschblütenreise 2022 frühzeitig planen!

Für uns als Japan-Reiseveranstalter bedeutet dies, dass wir unsere Kirschblütenreisen noch etwas früher anbieten werden. Bereits ab Mitte März kann man je nach Region in den Genuss der Blütenpracht kommen.

Buchen Sie Ihre Reise also möglichst früh, um sich die wenigen Plätze zu sichern. Denn noch bei Buchung in diesem Jahr gilt:

Keine Anzahlung – Kostenfreie Stornierung bis 30 Tage vor Reisebeginn – Ohne Wenn und Aber!