Japan Blog: Kann man jetzt nach Japan reisen?

Herbstlaub auf der Insel Miyajima, Japan - japan-touren.de

Nachfrage nach Urlaub in Japan steigt wieder an

Viele fragen sich, kann man dieses Jahr wieder nach Japan reisen?
Wir sagen Ja und dürfen endlich wieder feststellen, dass die Lust zu Reisen auch unseren schönen Japantouren zu Gute kommt. Ganz deutlich merken wir an unseren Anfragen, dass der Wunsch nach einer erfüllenden und – auch für den Kopf – nachhaltigen Reise bei unseren Kunden immer stärker wird. Die aufgestaute Reiselust bricht sich buchstäblich Bahn.

Privatreisen boomen – Bustouren nicht mehr zeitgemäß

Vor allem private Reisen in der eigenen Gruppe sind derzeit stark nachgefragt. Dies ist nicht neu für uns, aber die starke Nachfrage überraschte uns schon.
Dahinter steckt vor allem der Wunsch unserer Gäste, die Kontakte während des Reisens gering zu halten. Eine größere (Bus-) Reise mit teilweise bis zu 30 Gästen und mehr halten wir daher im Moment nicht mehr für zeitgemäß.
Wir bieten deshalb exklusive Reisen ausschließlich für wenige Teilnehmer an, die sich bereits kennen oder sogar aus einem einzigen Haushalt bestehen.

Reise-Profis begleiten von Beginn bis Ende

Unser Reiseleiter kümmert sich um die Fahrkarten - japan-touren.de

Alle unsere Japan Reisen werden von deutschen Profi-Reiseleitern begleitet, die natürlich auch Japanisch sprechen und sich mit den örtlichen Gegebenheiten in Japan sehr gut auskennen. Unsere Reiseleiterinnen und Reiseleiter empfangen unsere Gäste am Flughafen in Japan und verabschieden sie dort auch wieder.

So lernen wir unsere Gäste und deren Wünsche während der gemeinsamen Rundreise gut kennen und können einschätzen, was für unsere Gäste zur Zeit ohne Risiko durchführbar ist und was nicht.
Dann kann die Reiseleiterin schnell vor Ort Alternativen vorschlagen. So werden unsere Gäste während ihrer Tour z.B. nicht durch Lockdowns überrascht.

Selbstverständlich sind alle unsere Guides geimpft. Und zwar in Deutschland, denn wir lassen sie extra für unsere Kleingruppen aus Deutschland nach Japan anreisen.

Auf Wunsch: Gemeinsamer Flug mit Ihrem Guide

Sicherheit steht für unsere Gäste und auch für uns an erster Stelle. Dabei geht es auch um ein „gefühltes“ Sicherheitsempfinden.
Einige Gäste wünschen sich daher von uns, von ihrer Reiseleiterin beim Hinflug begleitet zu werden. So haben unsere Gäste schon bei der Einreise nach Japan eine Expertin zur Seite.

Wir finden, das ist eine gute Idee!
Nicht jeder Mensch ist so reiseerfahren, dass er jeden Flughafen aus dem Effeff kennt. Und auch nicht jeder spricht so gut Englisch, sich auch in unübersichtlichen Situationen verständlich zu machen. Was, wenn Ihr Gepäck nicht ankommt oder Ihre Impf-Unterlagen nicht akzeptiert werden? Dann ist es doch sehr angenehm zu wissen, dass Ihr Reiseleiter das sofort für Sie in die Hand nehmen kann!

Diese Flug-Begleitung bieten wir unserer Gästen auf Wunsch natürlich gerne an.
Wenn Sie es möchten, holen wir Sie sogar zu Hause ab, fahren gemeinsam zum Flughafen, kümmern uns um Ihren Check-in und fliegen dann mit Ihnen gemeinsam nach Japan.

Japan-Reisen ab Herbst möglich

Nachi Wasserfall und Pagode, Japan - japan-touren.de

Ganz ehrlich sagen wir, dass wir in diesem Sommer nicht ohne Weiteres touristische Reisen nach Japan anbieten können. Es werden immer noch von japanischer Seite strenge Quarantäne und Einreisevisa gefordert.
Mit dem Ende der Olympischen Spiele in Tokio und einer fortschreitenden Impfstrategie in Japan wird sich die Lage zum Herbst hin aber entspannen. Dann wird man das Reiseland Japan, das bis 2019 einen touristischen Boom erlebte, noch sehr entspannt und ohne viele ausländische Touristen bereisen können.

Eine einmalige Gelegenheit, die sich wohl nur dieses Jahr bieten wird – seien Sie dabei!

Japan Blog: Zeitzone Japan

Zeitzone Japan

Wie spät ist es in Tokio?
Antwort: 7 bis 8 Stunden voraus

Japan ist uns voraus – oft technisch, aber auch zeitlich. Und zwar beträgt die Zeitverschiebung sieben bis acht Stunden, je nachdem ob wir bei uns Sommerzeit oder Winterzeit haben.

Wie spät es jetzt in Japan genau ist, können Sie hier rechts vom Blog oder hier unterhalb dieses Blogs stets sehen.

Das heißt, im Sommer um 12 Uhr mittags in Frankfurt z.B. bedeutet schon 19 Uhr abends in Tokio. Meist ist das für unser Leben in Mitteleuropa unerheblich. Aber es gibt Situationen, in denen die aktuelle Zeitverschiebung zu Japan von Bedeutung ist. Zum Beispiel dann, wenn Sie einen Chat oder Anruf nach Japan tätigen wollen. Gemütlich abends zwischen sieben und acht kurz vor der Tagesschau mal eben einen Freund in Japan anrufen kann dort zu einer unpassenden Störung führen. Denn dann wäre es in Japan bereits nach 3 Uhr nachts am folgenden Tag.

Für Silvester, das man in Japan ja auch feiert, hat es aber einen Vorteil: während man hierzulande noch in den Vorbereitungen zur Silvesterparty steckt, kann man mal eben ohne Stress hier etwas zu verpassen nach Japan gratulieren.

Aber das sind natürlich Beispiele, die nicht allzu viele Menschen in Europa betreffen werden. Ganz konkret spüren Sie als Reisende aber die Zeitverschiebung während und nach Ihrem Flug nach Japan oder zurück.

Zeitverschiebung – „Gewinn“ und „Verlust“ von Flugzeit

Tipps gegen Jetlag

Auf dem Hinflug nach Japan „verlieren“ wir acht bis sieben Stunden. Wir steigen am frühen Nachmittag in Deutschland in den Flieger und sollten bei einer Flugzeit von rund elf Stunden eigentlich mitten in der Nacht in Japan landen. Tatsächlich landen wir aber meist erst gegen 7 Uhr morgens am nächsten Tag.

Auf dem Rückflug holen wir uns diese „verlorene“ Zeit wieder zurück. Ein Rückflug von Japan nach Mitteleuropa am Vormittag liefert uns schon am selben Nachmittag wieder zu Hause ab.

Für unseren Körper ist diese Zeitverschiebung eine Belastung, die man aber recht gut in den Griff bekommen kann.
Faustregel heißt hier: pro Stunde Zeitverschiebung benötigt unser Organismus einen Tag zum Aufholen.
Heißt also für einen Japanflug: für die anfängliche Zeitverschiebung braucht unser Körper etwa eine Woche zur Umgewöhnung.

Tipps gegen den Jetlag

Mit folgenden Tipps kann man dem Körper bei der Umstellung helfen:

  • wenig oder keinen Alkohol während des Flugs trinken
  • am Ankunftstag viel draußen bei Tageslicht unternehmen
  • nicht schon am ersten Nachmittag direkt nach dem Hotel Check-in ins Bett gehen (man würde mitten in der Nacht aufwachen und bis zum Morgen nicht mehr einschlafen können).

Mit unseren gut durchdachten Reiseprogrammen von japan-touren.de unterstützen wir unsere Gäste bei der Zeitanpassung:

am Anreisetag unternehmen wir ein leichtes Programm mit Spaziergang und viel Tageslicht.
Nach dem Zimmerbezug bleibt genug Zeit zum Frischmachen, aber nicht genug, um sich aufs Ohr zu legen (auch wenn das Bett noch so lockt). Denn gegen 18 Uhr laden wir traditionell zum Willkommens-Dinner ein. So hat man ein schönes Ziel am frühen Abend vor Augen, braucht sich am ersten Ankunftstag nicht um sein Abendessen zu kümmern und kann sich danach früh zufrieden und satt ins kuschelige Bett fallen lassen.
So kann der erste volle Reisetag entspannt beginnen.